IG Umfahrung Wolhusen
    Menznauerstrasse 2
    6110 Wolhusen
    Tel. 041 490 02 80
    Fax 041 490 02 82
    kontakt@umfahrung-wolhusen.ch
    www.umfahrung-wolhusen.ch
    Postkonto-Nr. 60-630259-0
    IBAN CH18 0900 0000 6063 0259 0

Stellungnahme Bauprogramm 2019-2022 für Kantonsstrassen


Das Bauprogramm 2019-2022 für die Kantonsstrassen geht in die nächste Runde. Dies bedeutet, dass die Beratung zum Inhalt des Bauprogramms für die Kantonsstrassen von den Mitgliedern der Kommission Verkehr und Bau beraten und im Dezember 2018 dem Kantonsrat zur Genehmigung vorgelegt wird.

Anfangs September 2018 hat der Regierungsrat den Entwurf für das Bauprogramm 2019-2022 für die Kantonsstrassen, das er erarbeitet und dem Kantonsrat vorlegen wird, veröffentlicht.

Im Verlauf Oktober/November 2018 wird dieser Entwurf in der zuständigen kantonsrätlichen Kommission des VBK (Verkehr und Bau Kommission) beraten und diese wird einen Antrag an den Kantonsrat stellen. Danach wird der Kantonsrat über das Bauprogramm 2019-2022 und über die Anträge der zuständigen Kommission VBK in der Dezember Session entscheiden.

Wie ist die Umfahrung Wolhusen in diesem Entwurf des Regierungsrates vorgesehen?
Vorhaben, die im Topf C verbleiben:
Wolhusen/Werthenstein, Umfahrung Süd inkl. Anschlussbauwerk Wolhusen Süd
Detaillierte Informationen finden Sie in der Botschaft des Regierungsrats unter folgendem Link: Botschaft B137

Im Entwurf zum neuen Bauprogramm 2019-2022 für die Kantonsstrassen ist für die Umfahrung Wolhusen keine Verbesserung sichtbar. Das Co-Präsidium der IG Umfahrung ist mit diesem Vorgehen überhaupt nicht einverstanden, hat die Situation beraten und die nächsten Schritte bestimmt.

Wir sind nun daran, mit den VBK-Mitgliedern Gespräche zu führen und diese von der enormen Wichtigkeit der Umfahrung Wolhusen zu überzeugen. 

Wir betonen weiterhin, dass es sich bei diesem Vorhaben um ein wichtiges jahrzehntelanges Anliegen im Strassenbau handelt. Zudem ist es sehr zentral für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung zugunsten der Bewohner, Unternehmer und Gäste der Regionen in der westlichen Hälfte des Kantons Luzern. Unsere Interessengemeinschaft setzt sich dafür ein, dass die Umfahrung Wolhusen siehe Linienführung) im nächsten Strassenbauprogramm so eingereiht wird, dass es mit der Planung und Realisierung endlich vorwärts geht. Die Umfahrung Wolhusen ist nicht einfach nur eine Strasse. Sie ist ein starker Impuls für die ganze Region. Wir rufen Sie auf, unserer Interessengemeinschaft beizutreten

Das Co-Präsidium: Josef Dissler, Kantonsrat CVP / Präsident RUEK, Wolhusen. Josef Auchli, Mitglied AG Verkehr / Ingenieur, Wolhusen. Peter Bigler, Gemeindepräsident / Anwohner Bahnhofstrasse, Wolhusen. Beat Bucheli, Gemeindepräsident, Werthenstein. Hanspeter Bucheli, Kantonsrat, Ruswil. Guido Bucher, Kantonsrat FDP.Die Liberalen, Flühli. Erwin Dahinden, Gemeinderat, Schüpfheim. Wendelin Hodel, Stadtammann / Präsident REGION LUZERN WEST, Willisau. Walter Imbach, Unternehmer, Wolhusen. Pius Kaufmann, Gemeindeammann / Kantonsrat, Escholzmatt-Marbach. Rolf Marti, Gemeinderat, Ruswil. Pius Müller, Kantonsrat SVP / Mitglied VBK, Ruswil. Ludwig Peyer, Kantonsrat CVP, Willisau. Carolina Rüegg, Tourismusdirektorin, Flühli-Sörenberg. Bernhard Steiner, Kinderarzt / Kantonsrat SVP, Entlebuch. Franz Wüest, Ettiswil.



Adrian Renggli
Geschäftsführer Jost Renggli AG, Wolhusen

Mit einer Umfahrung kann das Zentrum von Wolhusen nachhaltig entlastet werden und bleibt somit als Wohn-und Arbeitszentrum attraktiv.

Guido Bucher
Kantonsrat FDP / Mitglied VBK, Flühli

Für uns in Flühli Sörenberg ist der Ausbau der Lammschlucht wichtig und für das ganze Entlebuch braucht es die Umfahrung Wolhusen. Deshalb stehe ich aus Überzeugung für beide Vorhaben ein.

Fredy Portmann
Treuhänder und Wirtschaftsprüfer, Schüpfheim

Wochenende für Wochenende staut sich der Verkehr von Wolhusen bis nach Entlebuch. Für den Tourismus ist es von enormer Wichtigkeit, das Problem zu lösen. Das Nadelöhr Wolhusen ist auch für die Pendler eine Zumutung. Also packen wir es an und schieben es nicht länger vor uns hin.

Peter Riedweg
Entlebuch

Eine gute Verkehrser-schliessung, besonders über die Strasse, ist eine wichtige Voraussetzung für die nachhaltige Weiterentwicklung der Lebens-, Wirtschafts- und Tourismusregion Entlebuch. Der Verkehrsknoten ist deshalb dringend zu lösen.

Bernhard Steiner
Kantonsrat SVP, Entlebuch

Für eine bessere Verkehrserschliessung ins Entlebuch und ins Luzerner Hinterland ziehen 28 Gemeinden an einem Strick. Gemeinsam geht es vorwärts, mit der Umfahrung und hoffentlich auch bald mit dem Verkehr in Wolhusen.

Ueli Zihlmann
Leiter Bau & Infrastruktur Gemeinde Ruswil / Einwohner Wolhusen

Das Verkehrsnadelöhr Wolhusen muss nachhaltig gelöst werden. Die Umfahrung Wolhusen ist für das Entlebuch, Hinterland und Rottal von absoluter Dringlichkeit.

Rolf Binggeli
Gemeinderat Werthenstein / Präsident ATB Kantonalverband Luzern Sport und Verkehrsverband, Schachen

Schluss mit der unhaltbaren Verkehrssituation in Wolhusen. Die Umfahrung muss jetzt entlich vorangetrieben werden.

Christoph Bucher
Produktionsleiter/Reparaturen Ackermann Fahrzeugbau AG, Willisau

Wolhusen das Emmen-Knie eingebettet zwischen drei Hügeln braucht eine erträglichere Verkehrssituation. Nur so kann sich eine Region weiter entwickeln.

Leo Müller
Nationalrat CVP, Ruswil

Eine gute Erschliessung ist der Lebensnerv für die wirtschaftliche Prosperität einer Region. Deshalb ist die Umfahrung Wolhusen für die ganze Region Entlebuch, Hinterland und Rottal von zentraler Bedeutung.

Hubert Aregger
dipl. Architekt HTL/STV und Anwohner, Wolhusen-Markt

Als Anwohner bin ich vom grossem und teilweise unzumutbarem Verkehrsaufkommen direkt betroffen und warte schon seit langer Zeit auf die dringend notwendige Umfahrung Wolhusen!

Robert Amstein
Unternehmer im Personen- und Güterverkehr, Willisau

In der Region West hat die Entwicklung des Verkehrsknotens Wolhusen für die Wirtschaft, den Tourismus und die Lebensqualität zentrale Bedeutung. Das Mass des Erträglichen ist voll, darum gehört die Umfahrung in den Topf B!

Carolina Rüegg
Verkehrsdirektorin, Flühli-Sörenberg

Verkehrsadern sind Lebensadern. Die optimale Erreichbarkeit ist eine der wichtigsten Voraussetzung für die Entwicklung und die Prosperität unserer Region.

Basil Gasser
Geschäftsführer GAWO Gasser AG, Wolhusen

Seit Jahren ist Wolhusen ein Nadelöhr für den Individualverkehr. Es braucht deshalb die Umfahrung Wolhusen – für das Dorf und die ganze Region.

Helen Schurtenberger
Kantonsrätin FDP.Die Liberalen / Gemeinderätin, Menznau

Um auch das Hinterland weiterhin für Gewerbe und Wohnraum attraktiv gestalten zu können ist es wichtig, dass die Verkehrswege und die Mobilität gewährleistet ist.

Reto Wicki
architekt fh.sia retowicki, Vize-Präsident Gewerbe Flühli Sörenberg, Flühli

Nachhaltige Lebensqualität, Sicherheit für Gäste, Passanten, Lieferanten und Unternehmungen der Unesco Biosphaere Entlebuch von Wolhusen bis Sörenberg durch vernünftige Verkehrserschliessung!

Brigitte Troxler
Willisau

Gute Erreichbarkeit ist nicht nur Lebensnerv für Stadt und Agglomeration, sondern auch für die Landschaft.

Erwin Dahinden
Gemeinderat, Schüpfheim

Die Erholungsgebiete Flühli-Sörenberg und Marbach in der UBE können wir mit der Umfahrung stärken, indem wir den Lebensnerv nicht schon in Wolhusen stoppen. Meint es die Regierung ernst mit der Wirtschaftsförderung, setzt sie ein Zeichen der Solidarität zwischen Stadt und Land.

Norbert Bucheli
Geschäftsführer Stewo International AG, Wolhusen

Eine Umfahrung Wolhusen wird die Attraktivität der Arbeitsplätze in Wolhusen und im ganzen Amt Entlebuch deutlich erhöhen. Unsere Mitarbeitenden werden stark davon profitieren.

Wendelin Hodel
Stadtammann/Präsident REGION LUZERN WEST, Willisau

Eine der wichtigsten Hebel, um die Entwicklung positiv zu beeinflussen, ist die Erreichbarkeit. Da setzt unsere Mobilitätsstrategie an.

Josef Dissler
Kantonsrat CVP / Präsident RUEK, Wolhusen

Die Drehscheibe Wolhusen ist der kleine „Seetalplatz“ für die westliche Hälfte des Kantons. Für die Entwicklung der Regionen Willisau-Wiggertal und Entlebuch ist es richtig, nun in erster Priorität diese Drehscheibe zu stärken.

Benno Zemp
CEO Elektrisola Feindraht AG, Escholzmatt

Eine gute Erreichbarkeit ist für uns und unsere Arbeitnehmer eine wichtige Rahmenbedingung, welche entscheidend zur Attraktivität unseres Standortes beiträgt.

Vroni Thalmann
Sozialvorsteherin / Kantonsrätin, Flühli

Weg mit diesem Nadelöhr! Spur frei für unsere Pendler und Tagestouristen. Die UNESCO Biosphäre Entlebuch ist auf beide angewiesen.

Erich Leuenberger
Kantonsrat FDP.Die Liberalen / Mitglied VBK / Präsident AG Verkehr Region Luzern West, Nebikon

Ich engagiere mich dafür, dass im Kanton Luzern künftig insgesamt mehr Mittel in die Verkehrsinfrastruktur investiert werden.

Peter Bigler
Gemeindepräsident, Wolhusen

Die Umfahrung Wolhusen ist seit 58 Jahren ein Thema. Wir erwarten, dass das Projekt beim Strassenbauprogramm 2015-2018 vom Topf C in den Topf B befördert wird. Mit der Planung muss es nun endlich vorwärts gehen.

Fredy Lötscher
Präsident Gewerbe Escholzmatt-Marbach / Vorstand Kantonaler Gewerbeverband Luzern, Escholzmatt

Hunderte von KMU-Betriebe im Entlebuch sind täglich auf verlässliche Zulieferanten angewiesen. Die Chauffeure werden dankbar sein, wenn sie Wolhusen dereinst umfahren können.

Pius Müller
Kantonsrat SVP / Mitglied VBK, Ruswil

Es dürfen nicht alle Investitionen in der Stadt und in der Agglomeration getätigt werden. Auch die Landschaft verfügt über Entwicklungspotential. Davon bin ich als Unternehmer überzeugt.

Stefan Schärli
Generalagent Die Mobiliar Willisau-Entlebuch, Willisau

Eine funktionierende Verkehrslösung ist für die Entwicklung von Wolhusen und der Region Entlebuch, auch wegen der Tourismusbranche, von enormer Wichtigkeit.

Daniel Piazza
Kantonsrat / Präsident CVP Malters, Malters

Nur mit der Umfahrung Wolhusen kann der Ausbau des Schwanderholzstutzes letztlich seine volle Wirkung entfalten. Fliessender Verkehr durch Wolhusen reduziert den Fremdverkehr durch die Dörfer Schachen und Malters und erhöht die Verkehrssicherheit. Sie schafft einen Mehrwert für alle Einwohner und Gewerbetreibende in der Region.

Walter Imbach
Unternehmer, Wolhusen

Anscheinend wurde die Umfahrung in meinem Geburtsjahr 1955 erstmals erwähnt. Dass man nach über 60 Jahren noch immer auf diese Umfahrung warten muss, ist aus meiner Sicht eine Zumutung. Die Wolhuser haben Anrecht auf mehr Lebensqualität.

Ueli Felder
Elektroingenieur HTL, Entlebuch

Attraktive und ländliche Regionen, welche sich abseits von Autobahnanschlüssen befinden, sind für eine positive Wirtschaftsentwicklung auf eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur angewiesen.

Fritz Lötscher
Gemeindepräsident Escholzmatt-Marbach / VR Sportbahnen Marbachegg AG, Marbach

Eine gute Erschliessung, grosszügig und langfristig ausgerichtet, bedeutet Lebensnerv und löst Entwicklungschancen und -möglichkeiten aus.

Ruedi Amrein
Geschäftsführer Agro-Treuhand Sursee / Kantonsrat, Malters

Die Umfahrung von Wolhusen muss jetzt voran getrieben werden. Damit gibt der Kanton Luzern dem westlichen Teil des Kantons eine echte Entwicklungschance.

Franz Wüest
Ettiswil

Das Strassennetz Seetalplatz-Wolhusen-Entlebuch bzw. Willisau-Dagmersellen ist von sehr grosser Wichtigkeit. Diese Verkehrsachse wollen wir stärken.

Peter Galliker
CEO Galliker Transport AG, Altishofen

Zum Erhalt von Arbeitsplätzen braucht die Region West eine gut ausgebaute, moderne Verkehrsinfrastruktur. So bleibt das Wohnen und Arbeiten in der Region attraktiv.

Martin Frei
CEO/Geschäftsführer SVZ, Schweizer Versandzentrum AG, Entlebuch

Mit der Umfahrung Wolhusen kann ein gewichtiger Wettbewerbsnachteil gegenüber den Logistikern des Mittellandgürtels reduziert werden. Nur so bleibt die Wertschöpfung im Tal und wir können Arbeitsplätze halten oder ausbauen.

Christian Kempter-Imbach
Geschäftsführer Imbach Logistik AG, Schachen

Unser Unternehmen ist auf eine gut funktionierende Strasseninfrastruktur angewiesen. Der Verkehr durch Wolhusen hat das erträgliche Mass für alle Betroffenen längst überschritten.

Armin Emmenegger
Redaktor / Landwirt, Schüpfheim

Gerade ländliche Regionen brauchen eine funktionierende Erschliessung für eine nachhaltige Entwicklung. Die Umfahrung Wolhusen ist dabei zentral für den Westen von Luzern.

Pascal Duss
Präsident FDP.Die Liberalen Entlebuch, Entlebuch

Künftige und vergangene Infrastrukturprojekte wie der Schwanderholzstutz bringen den gewünschten Erfolg nur, wenn dieses Nadelöhr endlich beseitigt ist!

Beat Bucheli
Gemeindepräsident, Werthenstein

Ein über fünfzigjähriges Anliegen soll nun endlich in Angriff genommen werden, damit die Wirtschaft im ländlichen Raum weiterhin erfolgreich sein kann, die Lebensqualität erhalten bleibt und die Tourismusregionen gut erschlossen sind.

Urs Marti
Geschäftsführer Makies AG / Kantonsrat, Zell

Wolhusen und die Region Napf benötigen dringend eine Lösung, damit der stetig gewachsenen Mobilität vernünftig nachgekommen werden kann.

Guido Roos
Geschäftsführer IG Umfahrung Wolhusen / Kantonsrat, Wolhusen

Verkehrsadern sind Lebensadern – für ein blühendes Entlebuch braucht es nun die Umfahrung Wolhusen.

Otto Husmann
Transportunternehmer, Schachen

Eine gute Verkehrsinfrastruktur ist Voraussetzung für ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum. Auch der westliche Teil vom Kanton Luzern ist zwingend darauf angewiesen.

Simon Küng
Inhaber / Geschäftsführer Küng Platten AG, Willisau

Auf dem Weg von Willisau nach Luzern sehen auch wir Willisauer, wie dringend diese Umfahrung für Wolhusen ist. Für mich ist die Realisierung dieses Projektes seit langer Zeit mehr als fällig.

Fabian Felder
Regionaldirektor Luzerner Kantonalbank AG Schüpfheim, Entlebuch

Die Umfahrung Wolhusen ist gegenseitig massgeblich von hoher Bedeutung. Für die Landregionen wird der Zugang zu Infrastruktur und Versorgungsmöglichkeiten gewährleistet. Für die Stadtregionen wird die Erreichbarkeit von Naherholungsgebieten und der Zugang zu hochwertigen Mitarbeitenden ermöglicht. Es wird Zeit, dass im Bauprogramm der Kantonsstrassen nun die richtigen Prioritäten gesetzt werden.

Beat Schürmann
Geschäftsstellenleiter Valiant Bank Sursee / Präsident Genossenschaft Wolhuser für Wolhusen, Wolhusen

Auch Wolhusen als Tor zum Entlebuch hat wirtschaftliches Entwicklungspotential – höchste Zeit auch die verkehrstechnischen Voraussetzungen den heutigen Bedürfnissen anzupassen.